Weiter zum Hauptmenü

Mein Konto

Liefern nach

Ihre Lieferadresse liegt in Deutschland und Ihre Bestellung wird in EUR € abgerechnet.
brandsDienstag, 4. Mai 2021

Die 9 besten nachhaltigen Swimwear- und Beachwear-Marken

Teilen

Text: JOSEPH FURNESS

Übersetzung: SONJA KROLL

Der Sommer ist angekommen und wir genießen den Duft von SPF, den Geschmack tropischer Aromen, das Rauschen der Wellen am Ufer und das Gefühl von Sand zwischen unseren Zehen. Und vor allem freuen wir uns auf das Posen in unserer Beachwear, während unsere Lieben widerstrebend „ganz natürliche“ Schnappschüsse von uns für Instagram machen. Eitel geht die Welt zugrunde, jaja – aber wenigstens sind wir vorher noch schön.

 

Der Plan dieses Jahr ist, unsere Ansprüche heraufzuschrauben, indem wir so viele ethisch einwandfreie Stücke wie möglich für unsere Sommerurlaubsgarderobe auswählen. Entdecke mit uns die besten nachhaltigen Beachwear-Marken, von Hunza G bis Bondi Born – damit auch du mit glasklarem Gewissen ans Meer flüchten kannst.

 

Peony

 

Peony liebt man aus so vielen Gründen: Jedes Piece der Beachwear-Marke wird in Queensland, Australien, aus recycelten und nachhaltigen Stoffen handgefertigt; die Drucke und Farben sind zeitlos; und alle Kleidungsstücke sind so konzipiert, dass sie mit den Teilen aus dem Rest der Saison gemischt und kombiniert werden können.

 

Benannt nach der Blume, die den Beginn des Sommers markiert, ist die Bohème-Marke unter dem Zepter der ehemaligen Anwältin Becky Morton eine wahrhafte, frische Brise. In jeder neuen Saison setzt Morton klassische Muster und Silhouetten ein – von Tupfen bis hin zu Karo-Prints –, um zeitlose Strandmode luxuriös zu gestalten. Wer Schlichtheit in einem Meer trendorientierter Mode sucht, wird von der Marke und ihrer Kollektion an Bikinis, Blusen, Bodys, Kleidern und Hosen begeistert sein. Im Wesentlichen ist es die eleganteste – und ethischste – Holiday Capsule-Kollektion.

 

Hunza G

 

Wer erinnert sich noch an das ausgeschnittene, weiß-blaue Kleid, das Julia Roberts in Pretty Woman trug? Das mit dem Ringdetail. Nun, es wurde von einem Modelabel namens Hunza hergestellt: einer Marke der 80er / 90er Jahre, die von Peter Meadows gegründet worden war.

 

Seit 2015 half eine junge Designerin namens Georgiana Huddart Meadows dabei, sein Londoner Label wieder aufzubauen. Um den Neuanfang zu markieren, fügte sie  dem Firmennamen Hunza den Anfangsbuchstaben ihres Namens hinzu. Mittlerweile steht das hart arbeitende Duo an der Spitze einer branchenführenden, in Großbritannien produzierten Beachwear-Marke, die auf Nachhaltigkeit setzt und auf Erfolgskurs ist.

 

Frankies Bikinis

 

Frankies Bikinis sind von Malibus Stränden inspiriert. Die in der City of Angels (LA) prodzierende Luxus-Beachwear-Marke ist stark von der US-amerikanischen Westküste geprägt. Keine Überraschung also, dass sie von dem kalifornischen Cool Girl Francesca Aiello kreiert wurde.

 

Die 11 Jahre alte Beachwear-Marke – mit Pieces für jeden Style und Shape – wird von Promis wie Kendall und Kylie Jenner, Bella Hadid und Jennifer Lopez getragen. Interessant sind vor allem Frankies Bikinis nachhaltige Pieces, die aus Amni Soul Eco® hergestellt werden: ein verbessertes Polyamidgewebe, das abbaubar ist, wenn es weggeworfen und auf Deponien landet.

 

 

Matteau

 

Die australischen Schwestern Peta Heinsen und Ilona Hamer haben es sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Bademode zu kreieren, die selbst die schüchternste Strandgängerin selbstbewusst macht. Ihre Marke Matteau bietet elegante Maxiröcke und -kleider, Hosen mit Kordelzug, Badeanzüge und mehr, die alle ethisch produziert und langlebig sind.

 

Eines unserer Lieblingsstücke aus der Positively Conscious New-Season-Kollektion der Marke ist das oben abgebildete superschicke, halbtransparente Maxikleid aus 100% Seide. Der Toffee-Karamell-Farbton ist einfach nur lecker.

 

Jade Swim

 

Wenn du auf der Suche nach schnörkelloser, immer passender Bademode bist, die mit dir vom Strand auch überall sonst hin mitkommt, ist Brittany Kozerski genau dein Typ. Die Moderedakteurin und Designerin kreiert seit 2016 minimalistische Stücke für Prominente und alle anderen, und ihre neue Kollektion von Bikinis und Bodys gilt als ihre bisher beste.

 

Zur Freude deines Geldbeutels und Gewissens wird jedes Stück aus ethisch produzierten Materialien hergestellt – die alle entweder organisch, wiederaufbereitet oder recycelt sind – und das zu einem sehr guten Preis. Also, worauf wartest Du? Schau dich jetzt in den sanften Farbtönen der SS21-Kollektion um!

 

Bondi Born

 

Wir sind überzeugt davon, dass Bondi Born nichts falsch machen kann. Die nachhaltige australische Beachwear-Marke – geführt von einem überwiegend weiblichen Team – fertigt jedes Stück von Hand in Sydney an. Ein Prozent des Umsatzes wird an gemeinnützige Organisationen gespendet, die sich mit der Zukunft unseres Planeten beschäftigen. Außerdem hat Bondi Born drei Materialien der nächsten Generation erfunden – alle in Italien hergestellt – die ebenso schmeichelhaft im Tragen wie nachhaltig in der Herstellung sind. Du brauchst noch mehr gute Gründe? Wir glauben nicht.

 

Wenn es um Schnitt und Design geht, hält sich Bondi Born von Modetrends fern und konzentriert sich auf Blockfarben; dabei bleibt jede Kollektion absolut zeitlos. Wie man wahrscheinlich merkt, sind wir große Fans dieser Marke.

 

 

Sian Swimwear

 

Der beste Weg, ein Modelabel zu gründen, besteht für manche darin, in die Branche einzutauchen und nach Marktlücken zu suchen. Genau das hat Sian Jones, Gründerin von Sian Swimwear, in den 2010er Jahren getan.

 

Jones – eine in Kopenhagen geborene Londonerin – war einst PR-Managerin für Marken wie Dior und Giuseppe Zanotti, empfand die verfügbaren Bademodenangebote allerdings zunehmend enttäuschend. Deswegen entschied sie sich, selbst aktiv zu werden und eine skandinavisch inspirierte Kollektion aus nachhaltigen Stoffen zu entwerfen – und Sian Swimwear war geboren. Seitdem sind die recycelten Nylonteile der Marke Econyl bei Frauen aller Körperformen und Altersgruppen beliebt, und das ist kein Wunder.

 

Lemlem

 

Nach einer lebensverändernden Reise nach Äthiopien beschloss Supermodel Liya Kebede, ein Bekleidungslabel zu gründen, das mit erfahrenen Kunsthandwerkern in ganz Afrika zusammenarbeitet – inspiriert von einer Gruppe arbeitsloser Baumwollweber, die sie dort kennengelernt hatte –, um Pieces zu kreieren, die mit echter Handwerkskunst umgesetzt werden. Mittlerweile gilt Lemlem als eine Marke, die tatsächlich ethisch produzierende Mode verkörpert.

 

Von Bikinis bis hin zu Minikleidern wird jedes Lemlem-Stück aus nachhaltigen und ethisch einwandfreien Materialien hergestellt. Einer der Looks der neuen Saison, die wir im Auge haben, ist das Teref-Kaftankleid mit Streifendetail. Das strahlt pures Glück aus.

 

Fantabody

 

Fantabody verwendet 100 % recyceltes Meeresplastik, um umweltfreundliche Bademode herzustellen, die nicht nur fantastisch aussieht, sondern sich auch fantastisch anfühlt. Das Mailander Label ist auf einzigartige Weise vom heißblütigen Stil des späten 20. Jahrhunderts, aber auch von moderner Sportswear inspiriert – zwei Einflüsse, die zu Lemlems sexy und experimenteller Identität verschmelzen.

 

Gründerin Carolina Amoretti – eine Fotografin aus Ligurien, Italien – gründete die Marke als Huldigung an die weiblichen Formen und um der Natur ihren Respekt zu zollen. Außerdem wollte sie die Ästhetik der italienischen Jugendkultur der 80er Jahre wiederbeleben. Kein Zweifel, diese Ziele hat sie sowohl erreicht als auch wunderschön umgesetzt.

 

Abonnieren und 10% Rabatt erhalten

Abonnieren Sie unseren Newsletter für exklusive Sale-Previews, Trends und Promotions

Updates erhalten

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie automatisch unsere AGB und Datenschutzerklärung. Klicken Sie einfach unten in Ihrer E-Mail auf 'Abbestellen', um sich abzumelden.

8690415 7565622 5899506 6264707 7955322 seotmstmp deskdev