Weiter zum Hauptmenü

Mein Konto

Liefern nach

Ihre Lieferadresse liegt in Österreich und Ihre Bestellung wird in EUR € abgerechnet.
street styleMontag, 26. Juli 2021

Vier der besten Streetwear-Boutiquen für Männer

Teilen

Von ASHLEIGH GRIBBON

Vom Concept Store Elephants in Kyoto über Club 21 in Singapur bis hin zu I.T. in Hongkong hat Asien das Monopol, wenn es um trendsetzende Streetwear-Boutiquen geht. Egal, ob du nach Kult-Sneakers, grafischen T-Shirts oder Designer-Logo-Taschen und -Hoodies von aufstrebenden Labels oder bekannten Marken suchst, unser umfassendes Netzwerk der besten Boutiquen zwischen Kyoto und Singapur deckt jeden Trend der Straße ab. Wir zeigen dir, welche Trends die Käufer hinter diesen Boutiquen diese Saison pushen und welche Labels jetzt am heißesten sind.

 

 

Die Sneaker-Experten: Elephants, Kyoto

 

Der Concept Store Elephants befindet sich im wichtigsten Modeviertel von Kyoto. Rein äußerlich kombiniert das Geschäft moderne Architektur mit den Designelementen der „Machiya”, d.h. dem traditionellen japanischen Stadthaus aus Holz. Die fortschrittliche Ästhetik passt zum beeindruckenden Einkauf: ein fachmännisch kuratierter Edit der interessantesten neuen Streetwear-Stücke von Martine Rose, Stone Island und Off-White. „Japan ist der Ursprungsmarkt, wo Streetwear besonders stark gefragt ist,“ sagt Keisuke Nakayama, CEO von Elephants. „Streetwear ist einer der neuen Standards in der Mode, und wir kaufen Streetwear seit unserer Eröffnung. [Die steigende Nachfrage] hat die Anzahl der Streetwear-Liebhaber erhöht, die über unsere sozialen Medien unser Geschäft aus der Ferne besuchen.“

 

Befragt zu aktuellen Streetwear-Trends, sagt Nakayama: „Hoodies, weite Hosen und Sneakers sind zu jeder Jahreszeit ein Muss. Off-White ist nicht mehr nur eine Streetwear-Marke, sondern zu jeder Zeit eine unserer gefragtesten Marken. Die neuen "Out of Office"-Sneakers des Labels ist für den Herbst nicht wegzudenken. Sie passen größengetreu und haben eine etwas breitere Silhouette, die den aktuellen Trends entspricht. Ich würde empfehlen, sie mit weiten Hosen zu stylen. Außerdem sehen wir gerade viele Low-Top-Sneaker, inspiriert vom Basketball- und Jogging-Craze der späten 1980er und frühen 1990er Jahre. Als unser Geschäft ganz neu war, kauften unsere Kunden vor allem die ikonischen Pieces von jeder Marke. Mittlerweile helfen unsere Mitarbeiter bei der Entwicklung [ihres persönlichenStils] und von den Kunden kommt jetzt eine breitere Nachfrage nach Teilen, die sie für ihren Kleiderschranken haben wollen."

Die T-Shirt-Experten: Club 21, Singapur

 

Club 21 ist bekannt dafür, innovative und authentische Designer zu fördern, sowie für ihre konkurrenzlose Zusammenstellung aufstrebender Streetwear-Marken in ihrer Boutique. „Unser Fokus auf Streetwear begann vor mehr als 15 Jahren, als uns damals klar wurde, dass Streetwear an Bekanntheit und Bedeutung gewinnen würde," sagt Lilian Kwok, Einzelhandelsdirektorin von Club 21. „Streetwear ist wirklich von Surfwear inspiriert. Vor [Stüssy-Gründer] Shawn Stüssy gab es überhaupt keine Streetwear. Die parallelen Einflüsse der Surf- und Skatekulturen - Supreme ist ein Paradebeispiel für Letzteres - trugen maßgeblich dazu bei, dass Streetwear in den Mainstream überging. Und dank des Aufkommens von Normcore und Athleisure, sowie des Phänomens von überall aus arbeiten zu können, ist Streetwear in den letzten zehn Jahren zu einem wichtigen Stilangebot geworden. “

 

Die umfassende Streetwear-Auswahl von Club21 umfasst die Labels Mastermind, Undercover, Juun J , OAMC, Commes de Garçons PLAY, Off-White und Supreme. „Wir haben im Laufe der Jahre einen Anstieg bei der Nachfrage nach Streetwear verzeichnet und unseren Einkauf entsprechend an wechselnde Geschmäcker angepasst", erklärt Kwok. „Diese Saison gibt es einige Key Styles: OAMCs Boxy-Fit-Shirts mit Daido Moriyama-Prints; Undercovers Herbst / Winter 2020-Kollektion mit Throne of Blood-Bildern; und Juun.Js Mastermind T-Shirt mit seitlichen Lederstreifen. Das alles kombiniert man am besten mit Boardshorts, Sneakers und Accessoires wie kleinen Umhängetaschen, Hüten und Schmuck.“

 

 

Die Jackenexperten: I.T., Hong Kong

 

„Ich habe schon als Schüler angefangen, Streetwear zu kaufen, als mein Leben stark von der Skateboard-Kultur beeinflusst war,” sagt Roy Poon, Merchandising-Manager bei I.T., einem modernen Luxus-Modeanbieter im Herzen von Hongkong. „Für mich ist Streetwear Ausdruck von Individualität und Kreativität. In dieser schnelllebigen Modewelt ist Streetwear eine der wichtigsten Möglichkeiten, sich einer Modekultur anzuschließen.“

 

Was die Streetwear-Marken der Saison angeht, empfiehlt Poon den Kauf weniger bekannter Labels. „Brain Dead ist momentan eine meiner Lieblings-Streetwear-Marken", sagt er. „Das Label entwift T-Shirts und Knitwear in leuchtenden Farben, und die Schnitte sind modern und funktional. Auffällige Farben können für mich einen ganzen Look auffrischen, und funktionale Details erleichtern das tägliche Leben. Außerdem kreiert man auch mit einem Mix von Designermarken immer einen interessanten Look. Ich würde sagen, breite Skateshorts, eine 5-Panel-Kappe und ein Paar Old Skool Vans sind die zeitlosesten und beliebtesten Streetwear-Teile, die man kaufen kann.”

 

 

Die Track-Pants-Experten: Artifacts, Taipeh

 

Im Herzen von Dong Qu im östlichen Teil von Taipeh - der lebhaftesten und beliebtesten Gegend der taiwanesischen Hauptstadt - ist Artifacts Dunnan der Flagship-Store von fünf Artifacts-Läden, in denen eine moderne Mischung aus bekannten Marken, aufstrebenden Designern und den größten Streetwear-Namen zu finden ist. „Der Aufstieg von Streetwear war eine der größten Erfolgsgeschichten der Mode," sagt Stila Chan, Einkaufsleiterin der Boutique. „Das ist ein Trend, der sich in vielen Marken und Stilen widerspiegelt, die wir seit 2016 führen. Streetwear ist heute Teil der Popkultur und umfasst nicht nur Mode, sondern auch Kunst und Musik.” In den letzten Saisons hat die Nachfrage nach Hoodies, T-Shirts mit Grafikaufdruck und Sneakers definitiv zugenommen - die Leute möchten mehr Freizeitkleidung tragen. Nach der Pandemie werden sportliche, bequeme Stücke der Key Style sein. Unsere Kunden suchen nach Kleidung, die praktisch ist und aus weichen, hochwertigen Materialien besteht.“

 

„Abgesehen von traditionsreichen Namen wie Stüssy, Palace und Supreme gehören andere von Streetwear inspirierte Marken wie Off-White, Ader Error und A-Cold-Wall* definitiv zu den wichtigsten Marken, die man jetzt kennen sollte,” so Chan über Artifacts’ intelligente Zusammenstellung von Luxus-Streetwear-Labels. „Trackpants sind in dieser Saison der Key Look - sie können als ganzer Tracksuit gestylt oder mit einem einfachen, hochwertigen T-Shirt oder Knitwear kombiniert werden.” Und welche Empfehlung hat Chan zu  zeitlosen Teilen, in die man in jeder Saison investieren kann? „Ein Paar klassischer Sneaker, wie die originalen Achilles-Ledersneaker von Common Projects, die Cross-Body-Logotasche von A-Cold-Wall * und die Arrow-Sneakers von Off-White sind sichere Käufe."

 

 

Abonnieren und 15% Rabatt erhalten

Melden Sie sich an und erhalten Sie Promos, Neuzugänge und Stock-Updates direkt in Ihre Inbox

Updates erhalten

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie automatisch unsere Datenschutzerklärung. Klicken Sie unten in Ihrer E-Mail auf Abbestellen, um sich abzumelden.

8690426 7565607 5899527 6264709 7955322 seotmstmp deskdev